Close

15. Januar 2019

Wenn einfach einfach einfach wäre…

Schwächen und Stärken

Es sollte „einfach“ nur ein Herzlich Willkommen auf meinem Flipchart stehen. Jedoch wollte mir keine ordentliche, gut aussehende Schrift gelingen. Etliche Blätter lagen zerknüllt auf dem Fußboden und völlig verzweifelt saß ich daneben. Was mach ich denn jetzt nur? Meine Vorstellung (m)eines perfekten Flipchart zum Tag der offenen Tür ist dahin.


Da fiel mir der Satz ein: „STÄRKEN stärken statt SCHWÄCHEN schwächen.“ – ich musste lachen. Genau das ist es doch, was ich den Menschen in meiner Praxis erkläre. Finde heraus, was du kannst und fördere dich um dein bestes Selbst zu werden. Wir sind doch am glücklichsten, wenn wir das tun, was wir können, wenn wir uns treu bleiben und wir wirklich leben, wer wir sind. Was nützt es sich zu verbiegen und zu verstellen, um vielleicht Anderen zu gefallen? Das kostet doch nur unnötige Energie und erzeugt Angst. Angst davor, die anderen könnten dein wahres ICH sehen.

„Wer sich auf seine Stärken konzentriert, steigert seine psychische Leistungsfähigkeit und sein Wohlbefinden- und erlebt mehr Freude dabei.“


(Studien von Proyer et al.2009, Haidt 2002, Rust et al.2009 u.a.)

Also lies ich es mit dem Flip Chart gut sein und begrüßte die Leute auf meine Art und mit meinen Stärken ;o)